Was kann man tun, wenn...

 

 ….. ich ein Sakrament empfangen möchte (bitte hier klicken)

 ….. unser Kind getauft werden soll (bitte hier klicken)

 ….. ich selbst getauft werden möchte (bitte hier klicken)

 ….. ich das Sakrament der Versöhnung (Beichte) empfangen möchte (bitte hier klicken)

 ….. mein Kind zum ersten Mal die hl. Kommunion empfangen soll (bitte hier klicken)

 ….. ich gefirmt werden möchte (bitte hier klicken)

 ….. wir heiraten möchten (bitte hier klicken)

 ….. ich Diakon oder Priester werden möchte (bitte hier klicken)

 ….. jemand die Krankensalbung empfangen möchte (bitte hier klicken)

 

….. ich mich in einer schwierigen Konfliktsituation in Ehe oder Familie befinde
….. ich Hilfe in seelsorglichen Notfällen benötige
….. ich ein Gespräch mit einem Seelsorger suche
….. ich wieder in die Kirche eintreten möchte
….. jemand nicht mehr den Gottesdienst in der Kirche mitfeiern kann
….. jemand in der Familie verstorben ist
….. ich zunächst weitere seelsorgliche Informationen im Internet suche

 

….. ich mich in einer schwierigen Konfliktsituation in Ehe oder Familie befinde

Konfliktsituationen in Ehe und Familie können vielfältig sein und manche Menschen wissen einfach nicht mehr weiter. Viele Menschen fühlen sich in einer solchen für sie "neuen"  Lebenssituation ohnmächtig. Doch nicht immer muß eine Trennung das Ende des Weges bedeuten.

Die Ehe- und Familienberatungsstelle Oelde unterstützt Sie bei Problemen und Konflikten in Partnerschaft und Ehe bei Krisen innerhalb der Familie bei Trennung und Scheidung in schwierigen Lebenssituationen bei sonstigen persönlichen Problemen. 

Sie erreichen das Sekretariat in Oelde, Stromberger Straße 30

Mi  9.00  - 12.00 Uhr, Fr 14.00 - 17.00 Uhr

Tel. 02522-9379166.

 

….. ich Hilfe in seelsorglichen Notfällen benötige

In seelsorglichen Notfällen können Sie Tag und Nacht über das Marienhospital Oelde Tel. 02522-990 einen Seelsorger erreichen. Der Dienst wechselt wöchentlich.


….. ich ein Gespräch mit einem Seelsorger suche

Manchmal belastet Menschen etwas in ihrem Leben und man sieht kaum noch Auswege. Wenn Sie in solchen Lebenssituationen das Sakrament der Versöhnung empfangen  und sich die Vergebung und Versöhnung Gottes zusagen lassen möchten, haben Sie dazu regelmäßig am Samstag zwischen 17.15 Uhr und 17.45 Uhr in der Kirche Gelegenheit.

Außerhalb der regelmäßigen Beichtzeiten können Sie jedoch auch mit einem Seelsorger einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren. In der Rubrik Ansprechpartner fingen Sie die Telefonnummern für eine Kontaktaufnahme (bitte hier klicken).


….. ich wieder in die Kirche eintreten möchte

Wenn Sie den Wunsche haben, (wieder) in die Katholische Kirche einzutreten, vereinbaren Sie ein Gespräch mit einem Seelsorger. Das Gespräch sollte über die Austrittsgründe und die Motive für eine Rückkehr Auskunft geben. Hauptvoraussetzung für die Wiederaufnahme in die Kirche ist das Bekenntnis des eigenen Glaubens an Gott.


….. jemand nicht mehr den Gottesdienst in der Kirche mitfeiern kann

Wenn ein Familienmitglied aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht mehr den Gottesdienst in der Kirche mitfeiern kann, besucht Sie gern ein Seelsorger oder Kommunionhelfer aus unserer Gemeinde. Im Rahmen eines kurzen Wortgottesdienstes kann ihnen dann die Krankenkommunion gespendet werden. Nahmen Sie bitte Kontakt mit dem Pfarrbüro auf.

Hinweis: Übertragungen FS /Rundfunk / Internet (Domradio)

 

….. jemand in der Familie verstorben ist

Oft herrschen in einer solchen Situation Ratlosigkeit und Unsicherheit. Nehmen Sie Kontakt mit einem Seelsorger auf.Er kann mit der Familie beten und durch ein persönliches Gespräch Trost spenden. Vor der Beerdigung wird ein Seelsorger mit ihnen die Begräbnisliturgie besprechen.


….. ich zunächst weitere seelsorgliche Informationen im Internet suche

Unter der Webadresse internetseelsorge.de finden Sie Hinweise auf eine Kontaktaufnahme mit einem Seelsorger, Informationsmöglichkeiten über den katholischen Glauben, Informationen über Gebet und Liturgie (z.B. Gottesdienstübertragungen aus dem Kölner Dom unter domradio.de) sowie spirituelle Impulse.

Zusätzliche Informationen